Glas lasern

Der Laser des Snapmaker 2.0 ist aufgrund der Wellenlänge nicht in der Lage Glas “einfach so zu lasern”. Mit ein bisschen KnoffHoff geht es dann doch. Hier mein erstes Experiment.

  • zunächst wird das Glas an den nicht zu lasernden Stellen mit Tape abgeklebt, damit das aufzusprühende Trockengleitmitteln nicht überall haftet
  • Der zu lasernde Bereicht wird dann mit 3 Schichten MoS2 Trockengleitmittel besprüht. Trocknungszeit zwischen den Schichten ca. 15 Minuten
  • Anschließend wird das so präperierte Glas unter den Laser gelegt
  • Mit 100% Power, eine Fülldichte von 20 und einer Geschwindigkeit vom 400 mm/min wird der Laser gestartet.
    Die beiden ersten Durchgänge “gravieren” das Glas.
    Der letzte Durchgang trocknet das verbleibende MoS2, das ansonsten nur schwer zu entfernen ist.
  • Nach dem Lasern wäscht man das verbleibende MoS2 ab. An den gelaserten Stellen ist das ggf. schwierig. Hier hilft nach meiner Erfahrung ein weiterer Laserdurchgang am besten. Danach kann das MoS2 mit dem FIngernagel abgekratzt werden.